Das Projekt wurde am 21. Mai 2020 beendet.

Eine warme Mahlzeit für Alle, die es brauchen! Odachlose, Geflüchtete, Hungrige…
12:00 – 14:00 Uhr
die Ausgabe findet im Pfarrsaal der Auferstehungskirche, Eingang Gollierstr. 55 statt. Die Speisen werden verpackt zum Mitnehmen ausgegeben.

Gebt die Info weiter an die, die es brauchen!…

Die Aktion ist eine gemeinsame Initiative von: Augustiner Bräustuben, Bezirksausschuss 8 Schwanthalerhöhe, Bayrisches Rotes Kreuz Kreisverband München, Bayrisches Rotes Kreuz Team Bayern, Initiative “Solidarität statt Hamsterverkäufe”, Köşk – Kreisjuegndring München-Stadt, Ligsalz 8, Sozialreferat der LH München, Stiftung Obdachlosenhilfe Bayern.

Weitere Informationen gibt es auf der Köşk-Website.

Hier können Sie für die Aktion "das Westend tafelt" spenden. Die Spende kommt zu 100% dem Projekt zugute. Bitte unbeding in der Überweisung das Stichwort "Das Westend tafelt" vermerken.

Spendenkonto für "das Westend tafelt":
Evang-Luth. Auferstehungskirche
HypoVereinsbank
IBAN DE21 7002 0270 6840 0024 87
Stichwort: Das Westend tafelt

Falls Sie eine Spendenquittung benötigen, vermerken Sie es bitte auf der Überweisung mit Ihrer Adresse. Sie können sich natürlich auch gerne an unser Pfarramt wenden.

Wie geht es weiter?

Herzliche Einladung an alle Kochwütigen, Kochlöffelschwinger*innen, Gemüseschnippler und alle Interessierten.

Am Mittwoch, dem 13. Mai hat sich eine Gruppe von Menschen getroffen, die große Lust haben, zusammen unter einer noch nicht gefunden Überschrift ein Koch- und Mahlzeit Projekt zu starten, wo jeder und jede mittun kann und alle eingeladen sind. Erste Ideen haben wir gesammelt.

Im Folgenden unsere Ideen und Überlegungen:

  • „Cookst Du“ oder „Westend tafelt auf“ „Allerlei Volxküche“ oder wie immer das Projekt dann heißen mag,
  • könnte so aussehen, dass es zunächst einmal in der Woche abends oder mittags stattfindet.
  • Abends hätte den Vorteil, dass die Berufstätigen besser mitmischen könnten und wäre eventuell auch in der Woche möglich.
  • Das Wochenende hätte den Vorteil, dass sowohl mittags als auch abends gekocht werden könnte.
  • Ein fester Tag wäre sicher wünschenswert.
  • Sinnvoll wären mehrere Kernteams, z.B. vier oder fünf Teams mit jeweils 6 Leuten, die dann einmal im Monat den „Hut“ aufhaben. Das heißt, wir brauchen mindestens 24 Menschen, die Lust haben, den Kochlöffel zu schwingen und sich um die Organisation und alles kümmern.
  • Wir haben uns verständigt, dass wir sowohl zum Mitkochen, Gemüse schnippeln und vorbereitende Geselligkeit als auch zum Essen einladen. D.h. zu den Kernteams kommen Leute dazu, die Lust haben, mitzutun und dann sind darüber hinaus alle eingeladen, die einfach nur zum Essen und Miteinander sein dazu kommen.
  • Beides sollte in der Einladung deutlich werden.
  • Eventuell könnte "Culture kitchen" und „Über den Tellerrand kochen“ das Evangelische Migrationszentrum und weitere sich mit in die Kernteams einbringen?
  • "Ein Teller Heimat" und Leute vom Bunten Haus in der Ligsalzstraße könnten sich gut vorstellen mitzumachen.
  • Die Lebensmittel für die Mahlzeiten könnten von FoodCare und gegebenenfalls der Tafel kommen. "Ein Teller Heimat" stellt sein Equipment (Platten, Töpfe, Schneidebretter, Messer usw. zur Verfügung). Ein Grundbestand an weiterem notwendigen Equipment, Gewürzen etc. muss angeschafft werden.

Jetzt braucht es noch jede Menge Leute, die Lust, haben mitzumischen. Es wäre toll, wenn Du dabei bist!

Bitte sagt diese gemeinschaftliche „Westendcookingidee“ weiter, auf dass wir viele werden. Wer Lust hat mitzumachen, kann sich bei mir melden.

Im Namen aller, die schon dabei sind
Bernd Berger

Nächstes Treffen

Unser nächstes Treffen, zu dem ich Euch alle Interessierten herzlich einlade, ist am

Mittwoch, dem 17. Juni um 15.00 Uhr

im Gemeindehaus der Auferstehungskirche,
Zugang durch das Tor in der Golliertstr. 55.

Ansprechpartner

Pfarrer Bernd Berger

1. Pfarrstelle – Geschäftsführung

Tel.: 089 50 53 32 (Pfarramt)
Mobil: 0176 20434494

E-Mail: bernd.berger@elkb.de